Die Notbetreuung wird auf Schüler der Klasse 5 - 7 erweitert

Neu ist, dass nicht nur Kinder, deren Eltern in der kritischen Infrastruktur arbeiten, Anspruch auf Notbetreuung haben,

sondern grundsätzlich Kinder, bei denen beide Erziehungsberechtigte
beziehungsweise die oder der Alleinerziehende einen außerhalb der Wohnung präsenzpflichtigen Arbeitsplatz wahrnehmen
und von ihrem Arbeitgeber als unabkömmlich gelten



WICHTIG:


Erziehungsberechtigte, bzw. die oder der Alleinerziehende müssen eine Bescheinigung über ihre Unabkömmlichkeit von ihrem Arbeitgeber vorlegen.

Außerdem bedarf es der Erklärung beider Erziehungsberechtigten bzw. von der oder dem Alleinerziehenden, dass eine familiäre oder anderweitige Betreuung nicht möglich ist.

Bitte haben Sie Verständnis, dass die Betreuung weiterhin sehr eingeschränkt ist.




Bitte beachten Sie, dass in den Pfingstferien keine Betreuung der Schüler angeboten wird.



Weitere Informationen finden Sie auf der homepage des Kultusministeriums unter FAG ***Erweiterte Notbetreuung ab dem 27. April 2020***