Lernen mit Kopf, Herz und Hand

Die Realschule im Bildungszentrum Alpirsbach präsentiert ein breites Spektrum von individuellen Förderangeboten
Im Rahmen der aktuellen, landesweiten Schuldiskussion über Gemeinschaftsschule, Zweisäulenmodell oder Beibehaltung des bisher äußerst erfolgreichen Schulsystems positioniert sich die Realschule Alpirsbach als eigenständiges Schulangebot, das keinen Vergleich scheut.
Neben dem klaren Bekenntnis zum Leistungsprinzip legen die Lehrer der Realschule ihr besonderes Augenmerk auf eine umfassende Förderung. Über allem Lernen und Erleben steht unser schulisches Leitbild „Lernen mit Kopf, Herz und Hand“.

Individuelles Fördern
Der Schwerpunkt liegt hier beim individuellen Fördern von Schülern mit Problemen im schriftlichen und mündlichen Gebrauch der deutschen Sprache. Dazu dienen ein ausgeklügeltes Lesemodell und Förderkurse für Schüler mit Lese- und Rechtschreibschwächen in den Klassen 5 und 6. Auf der Basis einer ausgewerteten Online-Diagnose erfahren die Schüler auch in Mathematik und Englisch individuelle Förderung.  Die Schüler der Klassen 9 und 10 können sich in der Mathematik- und der Spanisch-AG besonders auf die weiterführenden Gymnasien vorbereiten.
„Im Mittelpunkt steht bei uns immer der Schüler“, so Schulleiter Joachim Hack, „deshalb legen wir auch viel Wert auf sinnvolle Angebote außerhalb der Schule.“

Studienprojekte und Erlebnistage außerhalb der Schule
So unterstützen verschiedene einwöchige Studienprojekte das im Unterricht erworbene Wissen. Das lebenswichtige „Wasser“ wird in Klasse 7 vor Ort näher untersucht, die Fremdsprachen in Frankreich und England vertieft und die politische–historische Bildung demonstriert anschauliche Objekte bei einer Studienfahrt nach Verdun und Straßburg.
Drei Naturerlebnistage in der 6. Klasse bringen den Schülern die Zusammenhänge der Natur in unserer Region näher. In Klasse 8 erweitert der Landschulheimaufenthalt auf der Insel Sylt das Wissen um die beeindruckenden Naturgewalten der Nordsee. Beim Sommersporttag kämpfen die Schüler um die beste Platzierung beim “Ironmännle“. Der Wintersporttag in den Alpen reizt  mit Langstreckenrodeln und natürlich Ski- und Snowboardfahren.

Berufswahl und Berufliches Gymnasium
Damit bietet die Realschule Alpirsbach beste Bedingungen für alle Bildungswege nach der mittleren Reife. Neben der zertifizierten Berufswahlorientierung für die anschließende duale Berufsausbildung erhalten die Realschüler breite Unterstützung durch die Bildungspartnerschaft mit den Firmen Duravit, Hansgrohe, Mafac und Vega-Grieshaber sowie den kooperierenden sozialen Einrichtungen der Region.
Weitere Bestätigung findet sich in den erfolgreichen Abiturabschlüssen vieler unserer Schüler. Sie haben dafür 9 Schuljahre Zeit (G9) und können somit problemlos ihren Freizeitwünschen, z.B. in Sport- und Musikvereinen, nachgehen.
Interessierte, Eltern und vor allem die kommenden Fünftklässler sind von Lehrern und Schülern herzlich zur jährlichen Informationsveranstaltung für Mittwochnachmittag, den 19. März 2014, in das Bildungszentrum Alpirsbach eingeladen.

Programm:
14:00-17:00 Uhr 

 
 Aktionsprogramm von Schülern und Lehrern für
die Viertklässler in Fachräumen
 
16:00-17:00 Uhr




 
Grußwort des Rektors Joachim Hack
Thema: Lernen mit Kopf, Herz und Hand
Lehrer präsentieren bei einem geführten Rundgang
bewährte Förderkonzepte und Schwerpunkte des
Schulprofils unserer Schule
 
gegen 17:00 Uhr Gemeinsame Verabschiedung in der Mensa